Sonntag, 28 Februar 2016 06:05

Mark Zuckerberg jobbt für Heiko Maas

Berlin - Im Dezember letzten Jahres berichtete COLPORTAGE exklusiv über das Unglück des facebook-Gründers Mark Zuckerberg. Dieser hatte durch einen Zahlendreher bei einer Überweisung versehentlich unsere Redaktion reich gemacht (wovon wir einige Tage gut gefeiert haben), sich selbst hingegen bettelarm. In Folge war ihm auch noch Ehefrau Priscilla Chan entlaufen, und um sein Geld und somit sie wiederzubekommen, hat er jetzt eine neue Stelle angenommen: als Facebook-Zensor beim Innenministerium der Bundesrepublik Deutschland. COLPORTAGE besuchte den ehemaligen Milliardär an seiner neuen Arbeitsstelle.
Ein tristes Wetter herrscht heute da draußen, in Berlin-Mitte, doch noch trister sieht es hier drinnen aus, in diesem Bunker, wo einige der Spezialisten der von Justizminister Heiko Maas  neugegründeten und von der ehemaligen Stasi-Mitarbeiterin Anetta Kahane geleiteten Abteilung zur Bekämpfung sogenannter Haß-Postings im Internet arbeiten.

weiterlesen ...
Mittwoch, 24 Februar 2016 22:36

Michail Saakaschwili will Premierminister der Ukraine werden

in Politik

Kiew - Michail Saakaschwili, der Gouverneur der Region Odessa in der Ukraine und ehemaliger Präsident von Georgien (der 2008, um Russland zu provozieren, auf Befehl seiner US-amerikanischen Hintermänner einen Angriff gegen Ossetien startete), sagte der Presse, dass er daran Interesse hätte, Premierminister der Ukraine zu werden. Saakaschwili, der vor der Justiz in seinem Heimatland Georgien geflüchtet ist, hat verkündet, dass er auf den Aufbau einer "neuen ukrainischen politischen Elite" zielt.

weiterlesen ...
Montag, 22 Februar 2016 23:19

Weißrußland will Syrien gegen Terroristen unterstützen

in Politik

Damaskus – Am Sonntag hat Syriens Präsident Bashar al-Assad einen Brief von seinem weißrussischen Amtskollegen Alexander Lukaschenko erhalten. Darin sagt dieser ihm die Unterstützung beim Kampf seines Landes gegen den Terrorismus zu.
Überreicht wurde der Brief bei einem Treffen einer weißrussischen Delegation mit dem syrischen Präsidenten von Igor Vasilievic Karpenko, dem Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Weißrusslands, welche die dortige sozialpatriotische Regierung Lukaschenkos unterstützt.

weiterlesen ...
Montag, 22 Februar 2016 03:03

Ecuadors Präsident kritisiert die „Gender-Ideologie“

in Politik

Barcelona - Die fortschrittlichen Bewegungen in Lateinamerika lassen sich nicht wirklich mit den westeuropäischen und nordamerikanischen Mainstream-Linken gleichsetzen, die stark vom zersetzenden Neotrotzkismus und Kulturmarxismus beeinflusst sind, von den Erben der „68er“ und der „politischen Korrektheit“. Wenige westeuropäische Linke würden sich heute als Patrioten bezeichnen, wie es beispielsweise Hugo Chávez immer getan hat. „Patria o Muerte“ („Vaterland oder Tod“) war einer der bekanntesten Aussprüche eines Che Guevara.

weiterlesen ...
Montag, 22 Februar 2016 02:56

Gefährdet ethnische Verschiedenheit den sozialen Zusammenhalt?

in Politik

Berlin - Die akademische Studie nennt sich ausführlich „Hat ethnische Diversität einen negativen Einfluß auf die Einstellungen zur Gemeinschaft? Eine Langzeitanalyse über angegebene Ursachen innerhalb der Debatte über ethnische Diversität und sozialen Zusammenhalt“. Die Antwort lautet im Wesentlichen: Ja, es gibt diesen negativen Einfluß. Die Studie war vom „Cathie Marsh Institute for Social Research“ der Universität Manchester durchgeführt worden, zugrunde liegen die Daten von über 10.000 Menschen, gesammelt über einen Zeitraum von 18 Jahren. Demzufolge sind Bewohner von ethnischer Vielfalt geprägter Gegenden im Vergleich zu Einwohnern ethnisch einheitlicherer Gebiete im Schnitt unglücklicher.

weiterlesen ...
Donnerstag, 18 Februar 2016 23:32

Venezuela: Hinwendung zum Mittelstand

in Politik

Caracas – Vor einem Monat erst hatte Venezuelas Präsident Nicolas Maduro angesichts der ökonomischen Krise den nationalen Rat „Produktive Wirtschaft“ ins Leben gerufen. Mit dieser Maßnahme sollte der Mittelstand stärker als bislang für die Zusammenarbeit mit dem bolivarianischen Staat gewonnen und die Wirtschaft gestärkt werden. Die Neubesetzung eines wichtigen Postens verstärkt nun diese Tendenz.

weiterlesen ...
Dienstag, 16 Februar 2016 19:36

Malaysia: 1,5 Millionen Gastarbeiter aus Bangladesch erwartet

in Politik

Kuala Lumpur - Gesellschaftliche Verwerfungen durch politisch forcierte Masseneinwanderung sind kein auf Europa beschränktes Phänomen. Hierzulande weitgehend unbeachtet muß derzeit Malaysia mit einem gewaltigen Ausmaß legaler wie illegaler Arbeitsmigration zurechtkommen. Nun sollen 1,5 Millionen Gastarbeiter aus Bangladesh dazukommen.

weiterlesen ...
Sonntag, 14 Februar 2016 00:34

Neue Seifenoper mit Clooney und Merkel

Berlin - George Clooney ist ein sehr bedeutender US-Politiker. Oder ein Hollywood-Schauspieler. Irgendsowas. In jedem Fall ist er Mitglied des Council on Foreign Relations (CFR), der weltweit die außenpolitischen Interessen der USA vertritt. Nun besuchte er, gerade wegen der Filmfestspiele Berlinale in Berlin, Angela  Merkel, um sie für ihre Haltung in der Frage der Masseneinwanderung zu loben. Nur die Meinung einer Privatperson? In jedem Fall ein Großereignis für die gleichsam transatlantischen Netzwerken angehörenden Massenmedien.

weiterlesen ...
Dienstag, 09 Februar 2016 23:57

Gemeinsame Militärübung der USA und Israels

in Politik

Tel Aviv - Alle zwei Jahre führen die USA und Israel eine umfassende gemeinsame Militärübung durch. Die in diesem Monat angesetzte Übung wurde „Juniper Cobra 16“ getauft. Sie ist seit 2014 in Vorbereitung und soll der verbesserten Zusammenarbeit zwischen Israelischen Verteidigungsstreitkräften (IDF) und US European Command (USEUCOM) dienen, wobei diesmal die Abwehr ballistischer Raketen im Vordergrund stehen soll.

weiterlesen ...
Seite 1 von 2

Redaktion