Freigegeben in Finanzen

Eröffnung am 6. August

Erweiterung des Suezkanals

Donnerstag, 30 Juli 2015 23:26 geschrieben von 
1881 Zeichnung des Sueskanals 1881 Zeichnung des Sueskanals

Kairo - Der Suezkanal ist legendär. Der bedeutende künstliche Schiffahrtsweg zwischen Mittelmeer und Rotem Meer gilt als Grenze zwischen Afrika und Asien und wurde 1869 als im Wesentlichen französisches Projekt eröffnet, seine damalige Länge betrug 162,25 km. 2009 wurde er vertieft und hat seither einschließlich der nördlichen und südlichen Zufahrtskanäle eine Länge von 193,3 km.

Unter der Regierung von Abd al-Fattah as-Sisi war im August 2014 ein Erweiterungsprogramm angekündigt worden. Wegen der drei Begegnungsstätten (dem Osteingang von Port Said, Ballah By-Pass und Großem Bittersee) konnte der Kanal bislang nur einspurig befahren werden. Deshalb wurde zwischen Ballah By-Pass und Großem Bittersee ein neuer Kanal von 35 km Länge ausgehoben, bestehende By-Pass-Strecken wurden vertieft und erweitert.

Der zweite Kanal wird als „Neuer Suezkanal“ bezeichnet und hat insgesamt eine Länge von 72 km. Damit wird der Suezkanal in beide Richtungen befahrbar. Die ursprünglich veranschlagte Bauzeit von drei Jahren konnte auf ein Jahr reduziert werden und bereits am 25. Juli erfolgte ein erster Probelauf. Am 29. Juli soll die Einebnung des Kanalbodens beendet worden sowie der Betrieb einer schwimmenden Brücke zwischen den beiden Kanalufern aufgenommen worden sein. Am 30. Juli sollen schließlich alle Bagger den Kanal verlassen.

Die Einweihungszeremonie ist für den 6. August vorgesehen. Der Vorsitzende der Suezkanalbehörde, Mohab Mamish, hat die internationalen Schiffahrtgesellschaften in einer Pressekonferenz offiziell aufgefordert, den neuen Suezkanal zu nutzen. Dieser sei sicher, auf den Empfang der Schiffe gut vorbereitet und Schiffe, die ihn beführen, seien die schnellsten der Welt. Neben der Schiffahrt soll der neue Suezkanal überdies auch für die Fischzucht genutzt werden und Einnahmen in bedeutender Höhe in die ägyptische Staatskasse spülen.

 

Quellen:

http://www.thecairopost.com/news/161827/news/suez-canal-becomes-fastest-shipping-route-in-the-world-mamish

Letzte Änderung am Donnerstag, 30 Juli 2015 23:30
Artikel bewerten
(25 Stimmen)
Ruedi Strese

Mag. Ruedi Strese (Jahrgang 1980) machte 2001 sein Abitur und lebt in Berlin.

Nach seinem Studium der Germanistischen Linguistik und der Südostasienwissenschaften an der Humboldt-Universität und Abschluß mit dem Magistergrad im Jahr 2010 arbeitete Ruedi Strese als Lektor, Autor und Musiker.

Seit Dezember 2014 leitet er die Redaktion von COLPORTAGE.

Webseite: www.colportage.de

Redaktion