Freigegeben in Finanzen

Mehr Netto vom Brutto

Josef Bader (DGbAV) glücklich mit der Entgeltoptimierung der DG-Gruppe

Mittwoch, 13 Juni 2018 04:49 geschrieben von  Jürgen Bernhard
Erfolg für Josef Bader und die DG-Gruppe: "Sigel zeigt, wie es geht: Über 100 Mitarbeiter nehmen bereits an der Entgeltoptimierung teil." Erfolg für Josef Bader und die DG-Gruppe: "Sigel zeigt, wie es geht: Über 100 Mitarbeiter nehmen bereits an der Entgeltoptimierung teil." Quelle: DG-Gruppe, Wemding

Wemding - Josef Bader ist offenbar die Benchmark für die betrübliche Altersversorgung in Deutschland. Mit seiner DG-Gruppe ist er seit annähernd 20 Jahren erfolgreich auf dem Markt. Mehr Geld zur Verfügung haben – das ist der Grundgedanke der Entgeltoptimierung, die die DGEO anbietet. Das Tochterunternehmen der DG-Gruppe ist damit seit Jahren erfolgreich am Markt vertreten. Bei dieser werden steuerliche Vergünstigungen über Entgeltbausteine genutzt, damit von der Bruttovergütung mehr Nettoentgelt übrigbleibt. Seit 2017 profitieren auch die Mitarbeiter von Sigel davon.

Sigel GmbH macht nun mehr für seine Mitarbeiter

Die Sigel GmbH ist ein europaweit agierendes Markenunternehmen mit 270 Mitarbeitern am Hauptsitz im bayerischen Mertingen. Das vielfältige Produkt- und Leistungsspektrum gliedert sich in zwei Geschäftsfelder. Mit „Business Products“ ist Sigel führender Markenhersteller für stilvolle, trendige und innovative Style-Produkte im Business. Das Portfolio im Geschäftsfeld „Printworks“ umfasst kundenspezifische Formulardruck- und Service-Dienstleistungen für Großkunden.

Im vergangenen Jahr entschied sich die Unternehmensführung, mehr für seine Mitarbeiter zu tun und hat deshalb die Entgeltoptimierung gestartet. In Zusammenarbeit mit der DG-Gruppe können nun alle Mitarbeiter ihr Entgelt optimieren und haben so am Ende des Monats mehr Geld zur Verfügung.

Sigel bietet hierfür fünf Bausteine an: die Sigel Prepaid-Card, digitale Essensgutscheine, private Handykosten, Werbeflächenanmietung und eine Dienstwagen-Garagenmiete. Ein Teil des Gehalts kann so umgewandelt und steuer- sowie sozialversicherungsfrei vergütet werden. Wie hoch der individuelle Vorteil ist, hängt dabei von den persönlichen Voraussetzungen ab. Klingt erst mal gut.

Letzte Änderung am Mittwoch, 13 Juni 2018 04:53
Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Redaktion