Freigegeben in Politik

Zum Flugzeugabsturz über dem Sinai 2015

Abd al-Fattah Sisi: "Terroristen wollten unsere Beziehungen mit Rußland schädigen"

Donnerstag, 25 Februar 2016 22:15 geschrieben von 
Der Flughafen von Scharm asch-Schaich Der Flughafen von Scharm asch-Schaich Quelle: de.wikipedia.org | JHenryW / Justus Weiss | CC BY-SA 3.0

Kairo - Ägyptens Präsident Abd al-Fattah as-Sisi hat sich nun zumindest implizit zu der Ansicht bekannt, dass das im Oktober 2015 23 Minuten nach dem Abheben vom Flughafen Scharm asch-Schaich über dem Sinai abgestürzte russische Passagierflugzeug einem Terroranschlag zum Opfer gefallen sei. 224 Menschen kamen ums Leben.

Bislang war die Position der ägyptischen Regierung gewesen, man müsse erst das Ende der Untersuchungen der eingesetzten Spezialisten abwarten, bevor man sich diesbezüglich äußern könne. Nach britischer und russischer Sicht war hingegen bereits schnell klar, daß eine Bombe die wahrscheinlichste Ursache des Absturzes gewesen sei, zudem hatte der Islamische Staat zu dem Anschlag bekannt, auch wenn Rußland sich einige Wochen hinsichtlich der Festlegung auf den Terrorismus als Ursache zurückgehalten hatte.
Bei seiner Eröffnungsrede zur Konferenz „Ägyptens Vision 2030“ am Mittwoch äußerte sich nun auch Sisi in diesem Sinne. „Wer auch immer den Flugzeugabsturz verursacht hat, was wollte er? Nur den Tourismus treffen? Nein, Beziehungen treffen. Die Beziehungen mit Rußland treffen die Beziehungen mit Italien treffen.“

In Folge des Unglücks hatte Rußland die Reisen nach Ägypten eingeschränkt und Flügen der EgyptAir den Eintritt in russischen Luftraum untersagt. Andere europäische Länder, einschließlich Großbritanniens, hatten die Flüge nach Scharm asch-Schaich eingestellt. Seit dem Sturz des Präsidenten Hosni Mubarak im Zuge des „Arabischen Frühlings“ hatte die ägyptische Tourismusindustrie schwere Verluste zu erleiden, seit dem Sturz seines Nachfolgers Mohammed Morsi im Juli 2013 hat Ägypten zudem mit islamistischen Milizen im Sinai zu kämpfen.

Verweise:

http://thecairopost.youm7.com/news/195841/news/sisi-implies-russian-plane-crash-caused-by-terrorism
http://edition.cnn.com/2016/02/24/middleeast/egypt-sissi-russian-plane-sinai
http://presstv.ir/Detail/2016/02/25/452207/Egypt-Abdel-Fattah-alSisi-plane-crash-Sinai-Peninsula-Daesh-Takfiri-group

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Ruedi Strese

Mag. Ruedi Strese (Jahrgang 1980) machte 2001 sein Abitur und lebt in Berlin.

Nach seinem Studium der Germanistischen Linguistik und der Südostasienwissenschaften an der Humboldt-Universität und Abschluß mit dem Magistergrad im Jahr 2010 arbeitete Ruedi Strese als Lektor, Autor und Musiker.

Seit Dezember 2014 leitet er die Redaktion von COLPORTAGE.

Webseite: www.colportage.de

Redaktion