Freigegeben in Politik

Unruhe in der Knesset

Ayman Odeh: der Schin Bet hat Arafat ermordet

Donnerstag, 03 März 2016 22:35 geschrieben von 
Ayman Odeh, Vorsitzender der Chadasch sowie der Gemeinsamen Liste Ayman Odeh, Vorsitzender der Chadasch sowie der Gemeinsamen Liste Quelle: en.wikipedia.org | Anan Maalouf | CC BY-SA 3.0

Tel Aviv – Ayman Odeh, Vorsitzender der Israelisch-Arabischen Partei „Gemeinsame Liste“, hat in einem Interview den israelischen Inlandsgeheimdienst Schin Bet der Ermordung des früheren Palästinenserpräsidenten Yasser Arafat bezichtigt.

In einem Interview, welches er nach einer heftigen Debatte in der Knesset dem israelischen „Kanal 2“ gab, erklärte er,  daß Avi Dichter, nun ein Abgeordneter, als er Vorsitzender des Schin Bet war, die Leute geschickt habe, welche Arafat ermordeten. Zuvor hatte der Journalist Mitgliedern der Gemeinsamen Liste vorgeworfen, den Terrorismus zu unterstützen, worauf Odeh entgegnete, daß Menschen, welche Araber mit ihren eigenen Händen ermordet hätten, in der Knesset säßen und nannte darauf Dichter als Beispiel.
Arafat war 2004 im Alter von 75 Jahren gestorben. Ein Gremium französischer Richter hatte den damals von Arafats Witwe angestrengten Fall abgeschlossen, diese hatte Israel der Vergiftung ihres Mannes bezichtigt. Das Gericht kam jedoch zu dem Schluß, daß es zur Fortsetzung der Untersuchung an Beweisen mangele. Die unmittelbar nach Arafats Tod vorgenommene Autopsie hatte eine massive Hirnblutung in Folge einer Entzündung als Todesursache angegeben. Dennoch verstummen seither nicht die Stimmen, welche den damaligen PLO-Anführer als Opfer eines Verbrechens sehen.

Die „Gemeinsame Liste“ ist ein Zusammenschluß von vier arabisch dominierten Parteien und stellt in der Knesset die drittgrößte Fraktion. Sie ist ideologisch sehr uneinheitlich, unter den Mitgliedern finden sich Kommunisten, Nationalisten, Islamisten und selbst als linksliberal einzustufende Kräfte. Odehs eigene Partei, welche Teil dieser Liste ist, ist die Chadasch, welche als sozialistisch bis kommunistisch eingestuft wird und jüdische wie arabische Mitglieder hat. Odeh gilt als gemäßigt und hat immer wieder zu jüdisch-arabischer Zusammenarbeit aufgerufen.

Verweise:

http://www.haaretz.com/israel-news/1.706281
http://www.imemc.org/article/75141

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 März 2016 22:41
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Ruedi Strese

Mag. Ruedi Strese (Jahrgang 1980) machte 2001 sein Abitur und lebt in Berlin.

Nach seinem Studium der Germanistischen Linguistik und der Südostasienwissenschaften an der Humboldt-Universität und Abschluß mit dem Magistergrad im Jahr 2010 arbeitete Ruedi Strese als Lektor, Autor und Musiker.

Seit Dezember 2014 leitet er die Redaktion von COLPORTAGE.

Webseite: www.colportage.de

Redaktion