Freigegeben in Politik

Händeschütteln über den Sinai

Israels Botschaft in Kairo wiedereröffnet

Donnerstag, 10 September 2015 18:10 geschrieben von 
Sinai Sinai Quelle: PIXABAY.COM

Kairo - Vier Jahre nach ihrer Schließung wurde die israelische Botschaft in Kairo wiedereröffnet. Neben dem israelischen Botschafter Haim Koren waren auch der stellvertretende Protokollchef des ägyptischen Außenministeriums, der Generaldirektor des israelischen Außenministeriums Dore Gold sowie Stephen Beecroft, der US-Botschafter in Ägypten, anwesend.

Während der Zeremonie wurde die israelische Fahne gehißt, die Namensplakette außerhalb des Gebäudes enthüllt, auch wurden die Hymnen Israels und Ägyptens gesungen. In seiner Rede zum Ereignis, für welches er nach Kairo gereist war, erklärte Dore Gold, unter der Führung von Premierminister Benjamin Netanjahu und Ägyptens Präsidenten Abd al-Fattah as-Sisi hätten sie erfolgreich Bedrohungen abgewendet und arbeiteten zusammen mit dem Ziel, dem Nahen Osten Stabilität und wirtschaftlichen Aufschwung zu bringen. „Ägypten wird immer das größte und wichtigste Land in unserer Region sein, und es ist kein Wunder, daß die arabischen Völker gewohnt sind, Ägypten als ‚Mutter der Welt‘ zu bezeichnen.“

Ägypten hatte bereits im Juni einen neuen Botschafter nach Israel entsandt und somit den Vorgänger, welcher unter Mursi 2012 abgezogen worden war, ersetzt. Auch Tzipi Hotovely, die stellvertretende Außenministerin Israels, begrüßte die Neueröffnung und verwies auf gemeinsame Interessen der beiden Staaten. Welche dies sein könnten, läßt indes allerhand Raum für Spekulationen.

Am 9. September 2011, ein gutes halbes Jahr nach dem Sturz Hosni Mubaraks, hatten tausende Protestierer einen Schutzwall um die Botschaft niedergerissen und die Räumlichkeiten geplündert, worauf Israel seine Diplomaten aus Ägypten abzog, nachdem zuvor israelische Truppen an der Grenze im Zusammenhang eines grenzüberschreitenden Einsatzes gegen Islamisten mehrere ägyptische Polizisten erschossen hatten. Damit waren die israelisch-ägyptischen Beziehungen auf dem tiefsten Punkt seit dem Abschluß des Friedensvertrags im Jahr 1979 angelangt. Nach dem Sturz Mursis im Jahr 2013 allerdings hat sich das Verhältnis wieder deutlich gebessert.

 

Quellen:

http://www.jpost.com/Israel-News/Politics-And-Diplomacy/Israeli-flag-raised-over-new-embassy-in-Cairo-four-years-after-mob-attack-415727
http://www.thecairopost.com/news/166736/news/israel-embassy-in-cairo-reopens-after-4-year-hiatus
http://edition.cnn.com/2015/09/09/world/israel-re-opens-embassy-in-egypt/index.html

Letzte Änderung am Donnerstag, 10 September 2015 18:17
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Ruedi Strese

Mag. Ruedi Strese (Jahrgang 1980) machte 2001 sein Abitur und lebt in Berlin.

Nach seinem Studium der Germanistischen Linguistik und der Südostasienwissenschaften an der Humboldt-Universität und Abschluß mit dem Magistergrad im Jahr 2010 arbeitete Ruedi Strese als Lektor, Autor und Musiker.

Seit Dezember 2014 leitet er die Redaktion von COLPORTAGE.

Webseite: www.colportage.de

Redaktion