Freigegeben in Politik

Masseneinwanderung – nicht nur in Europa ein Thema

Malaysia: 1,5 Millionen Gastarbeiter aus Bangladesch erwartet

Dienstag, 16 Februar 2016 19:36 geschrieben von 
Malaysia: 1,5 Millionen Gastarbeiter aus Bangladesch erwartet Quelle: http://thecoverage.my

Kuala Lumpur - Gesellschaftliche Verwerfungen durch politisch forcierte Masseneinwanderung sind kein auf Europa beschränktes Phänomen. Hierzulande weitgehend unbeachtet muß derzeit Malaysia mit einem gewaltigen Ausmaß legaler wie illegaler Arbeitsmigration zurechtkommen. Nun sollen 1,5 Millionen Gastarbeiter aus Bangladesh dazukommen.

Malaysia hat knapp 30 Millionen Einwohner. Davon sind (laut Wikipedia) 50,4% Malayen, 23,7% Chinesen, 11% indigene Minderheiten, 7,1% Inder und 7,8% Sonstige. Die Chinesen stellen in vielen Städten den Hauptanteil, sie sind weitgehend in Industrie und Handel tätig. 
Hinzu kommt eine bedeutende Zahl Gastarbeiter, malayische Zeitungen sprechen von 2,1 Millionen registrierten und 4 Millionen unregistrierten Gastarbeitern, unter denen Menschen aus Bangladesch (fast durchweg ethnische Bengalen) mit etwa 600.000 eine bedeutende Gruppe darstellen.

Nun hat Bangladeschs Premierministerin Scheich Hasina Wajed einer Absichtserklärung („Memorandum of Understanding“, MoU) zugestimmt, welches innerhalb des nächsten Monats mit Malaysia unterzeichnet werden soll, nach welchem weitere 1,5 Millionen Gastarbeiter aus Bangladesch nach Malaysia gehen werden. Damit würde die Gesamtzahl dieser Personen auf 2,1 Millionen steigen, womit sie die Inder als drittgrößte Volksgruppe abgelöst hätten.
Diese Bengalen werden von der Industrie weitgehend als billige Arbeitskräfte willkommen geheißen, doch die Folgen für die einheimischen Malayen, welche sich immer mehr zurückgedrängt fühlen, sind nicht absehbar. Es handelt sich größtenteils um junge, kräftige Männer, und Berichte über kriminelle Strukturen und sexuelle Übergriffe gegen malayische Frauen häufen sich. Auch die Wahrscheinlichkeit einer Rückkehr dieser Arbeitskräfte in ihre Heimat darf wohl angezweifelt werden.

Verweise:
http://thecoverage.my/news/2-1-millions-bangladeshi-to-overtake-indians-as-3rd-biggest-race-in-malaysia
http://www.nst.com.my/news/2016/02/126509/bangladesh-agrees-send-15m-workers-msia
http://thecoverage.my/news/malaysia-1-5-million-bangladeshi-workers-to-be-sent-to-malaysia

Artikel bewerten
(11 Stimmen)
Ruedi Strese

Mag. Ruedi Strese (Jahrgang 1980) machte 2001 sein Abitur und lebt in Berlin.

Nach seinem Studium der Germanistischen Linguistik und der Südostasienwissenschaften an der Humboldt-Universität und Abschluß mit dem Magistergrad im Jahr 2010 arbeitete Ruedi Strese als Lektor, Autor und Musiker.

Seit Dezember 2014 leitet er die Redaktion von COLPORTAGE.

Webseite: www.colportage.de

Redaktion