Freigegeben in Politik

Krieg im Jemen

Schwere Niederlage für Saudis in Taiz

Donnerstag, 17 März 2016 12:24 geschrieben von  Leith Fadel

Taiz – Die Saudi-geführte Koalition und ihre Söldner haben am Montag einen umfangreichen Angriff in der Provinzhauptstadt des Gouvernements Taiz gestartet, Ziel waren die Verteidigungsanlagen der Huthis im westlichen Sektor dieser großen Stadt im Südwesten des Jemen.

Wie auch immer, die Schlacht verlief nicht nach Plan für die Saudi-geführte Koalition und ihre Verbündeten, da sie am späten Montagmorgen von den Kräften der Huthi und der 33sten und 48sten Brigade der Republikanischen Garde der jemenitischen Armee im westlichen Taiz überwältigt wurden.
Nach der jemenitischen Seite „Al-Jabhah News“ wurden während der Schlacht um das westliche Taiz über 55 Soldaten und Söldner der Saudi-geführten Koalition getötet, darunter mehrere Gruppenführer.
Am nächsten Morgen hat die jemenitische Armee Berichten zufolge einen saudischen Söldner-Kommandeur getötet, Ghanem Al-'Azazi, in der Nähe der Basis des Luftverteidigungsbattalions in Taiz.
Die jemenitische Armee hat berichtet, daß mehrere Al-Kaida-Kämpfer an dieser Offensive zur Eroberung der strategischen Stadt Taiz teilnehmen, und führt an, daß viele dieser Terroristen durch die Republikanische Garde und die Huthi-Streitkräfte getötet wurden.

der Autor: 
Leith Fadel ist Chefredakteur der Online-Nachrichtenseite Al-Masdar Al-'Arabi („die arabische Quelle“) welche sich einer vom Mainstream unabhängigen Berichterstattung über die Vorgänge speziell im Nahen Osten verschrieben hat. 

Verweise:
https://www.almasdarnews.com/article/yemeni-army-houthis-deliver-saudi-army-embarrassing-defeat-taiz-55-killed/ | Al-Masdar News
http://www.aljabhah.com/?p=4750

Letzte Änderung am Freitag, 18 März 2016 12:32
Artikel bewerten
(8 Stimmen)

Redaktion