Ruedi Strese

Ruedi Strese

Mag. Ruedi Strese (Jahrgang 1980) machte 2001 sein Abitur und lebt in Berlin.

Nach seinem Studium der Germanistischen Linguistik und der Südostasienwissenschaften an der Humboldt-Universität und Abschluß mit dem Magistergrad im Jahr 2010 arbeitete Ruedi Strese als Lektor, Autor und Musiker.

Seit Dezember 2014 leitet er die Redaktion von COLPORTAGE.

Webseite-URL: http://www.colportage.de
Donnerstag, 18 Juni 2015 15:35

Gerüchte um Fatah und Hamas

in Politik

Beirut - Nach einer Meldung der dienstältesten Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) ist am Mittwoch die palästinensische Einheitsregierung zurückgetreten. Sie beruft sich dabei auf die Aussage eines Beraters des Palästinenserpräsidenten Abbas, nach welcher Premierminister Rami Hamdallah Abbas sein Rücktrittsgesuch überreicht und Abbas ihn mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt habe. Gespräche dazu würden verschiedene Gruppierungen einschließlich der Hamas betreffen.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

Teheran - Bis 1934 hatte die Provinz Nadschran zum Jemen gehört, dann wurde sie von Saudi-Arabien annektiert. Seither sind die Spannungen mit der Saudischen Regierung nicht abgerissen. Die Mehrheit der Einwohner gehört der schiitischen Strömung der Ismailiten an und fühlt sich von der Regierung unterdrückt, in letzter Zeit sollen Hungersnöte herrschen. Nun sollen sich die Stammesführer von Nadschran offen gegen Riad stellen.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

New York - Am 12. April hatte Hillary Clinton ihre Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahlen 2016 angekündigt. In einer Rede am Sonnabend, dem 13. Juni, soll sie in unmissverständlicher Weise zu außenpolitischen Fragen Stellung genommen haben.

Artikel bewerten

Beirut - Der libanesischen Zeitung as-Safir zufolge soll Russland sich als Gastgeber eines Versöhnungstreffens zwischen Fatah und Hamas angeboten haben. Den Vorschlag eines Treffens in Moskau soll Vizeaußenminister Michail Bogdanow, welcher gleichzeitig als besonderer Repräsentant des russischen Präsidenten für den Nahen Osten fungiert, gemacht haben.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

Damaskus - In einer Selbstbeschreibung stellt sich die „Allianz für Frieden und Freiheit“ (englisch: Alliance for Peace and Freedom, APF) wie folgt dar: „Unsere globalistischen Feinde arbeiten zusammen, also ist es zwingend, daß wir das gleiche tun! Jeder ernsthafte Nationalist weiß dies seit Jahren, darum sind wir glücklich, euch Neuigkeiten über einen wirklichen Fortschritt beim Aufbau eines starken Blocks radikaler Nationalisten aus ganz Europa bringen zu können.“

Artikel bewerten

Neu Delhi - Nach Russland hat sich jetzt auch Indien zu einer schärferen Vorgehensweise gegen aus dem Ausland finanzierte Nichtregierungsorganisationen (Non-governmental organizations, NGOs) entschlossen. 8975 solcher NGOs und Wohltätigkeitsorganisationen wurde durch die indische Regierung die Lizenz entzogen, da sie nicht willens oder in der Lage waren, ihre ausländischen Finanzierungsquellen der nächsten drei Jahre ab 2009/10 ausreichend offenzulegen. Systematische Verstöße gegen das Gesetz über ausländische Spenden und die NGO-Registrierungsregeln, mangelhafte Berichterstattung über die Tätigkeiten in Indien und unangemessene Verwendung von Geldern sind die wichtigsten Vorwürfe.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

Mittelherwigsdorf - Der Landkreis Görlitz hat ein handfestes Problem. Im Jahr 2022 hätten nach den neuen Richtlinien der Europäischen Genderkommission sämtliche heterosexuellen Ampelmännchen entfernt und durch Frauen, Transsexuelle oder eindeutig als homosexuell erkennbare Männchen ersetzt worden sein müssen. Ein privates Video jedoch brachte Erschreckendes ans Tageslicht.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

Caracas - Allerlei interessante geopolitische Geschehnisse von einiger Bedeutung bleiben in den hiesigen etablierten Medien weitgehend unbeachtet. Eine der Spezialitäten von COLPORTAGE ist, wie unseren Lesern kaum entgangen sein dürfte, anhand aktueller Ereignisse auf grundsätzliche Entwicklungen aufmerksam zu machen. In dieser Woche ist es Venezuela gelungen, seiner Zusammenarbeit mit Russland deutlich mehr Gewicht zu geben: mit einem neuen, umfangreichen Öl- und Gasdeal.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

Bagdad - Der schiitischen Regierung des Irak dürfte kaum entgangen sein, daß die USA sie zwar einmal nützlich fanden, als es darum ging, nach dem Sturz Saddam Husseins ein gewisses Maß an Reststaatlichkeit zu bewahren, sich jedoch die geopolitischen Prämissen in den letzten Jahren deutlich verschoben haben. Nach dem Sturz der laizistischen arabischen Nationalisten Saddam Hussein und Muammar Ghaddafi stehen neben dem Syrien Bashar al-Assads vor allem die schiitischen Kräfte der beabsichtigten Neuordnung des Nahen Ostens im Weg, auch wenn sie vorher ihre Rolle an der Seite der USA gespielt haben.

Artikel bewerten
Dienstag, 26 Mai 2015 13:35

Rückeroberung Palmyras anvisiert

in Politik

Damaskus - Am Mittwoch, dem 20.5., hatte der „Islamische Staat des Irak und der Levante“ (ISIL) die durch ihre altrömischen Ruinen berühmte Stadt Palmyra (arabisch „Tadmur“) in der syrischen Provinz Homs eingenommen. Nach Angaben des syrischen Staatsfernsehens soll die Gruppe seither etwa 400 Zivilisten, darunter mehrheitlich Frauen und Kinder, getötet haben, zudem sollen zahllose Zivilisten zu unbekannten Zielen verschleppt worden sein. Anderen Darstellungen, etwa dem Syrien feindlichen, in Katar ansässigen Sender Al Jazeera zufolge, soll es sich bei den Toten hauptsächlich um Angehörige der syrischen Armee und staatstreuer Milizen handeln.

Artikel bewerten
Schlagwörter: :

Redaktion