Mittwoch, 03 Februar 2016 02:58

Ai Weiwei liegt am Strand rum

Berlin - Wir erinnern uns an das traurige Foto des toten Jungen am Strand, welches im September letzten Jahres um die Welt ging, bzw. durch die Presse um die Welt gegangen wurde. Es wurde zum Propagandahammer der Zuwanderungslobby; der Tod des Kindes wurde ausgiebig genutzt, um kritische Fragen zur unbegrenzten Aufnahme pauschal als „Flüchtlinge“ deklarierter Zuwanderer aus Nahost und Afrika als unmenschlich und herzlos abkanzeln zu können. Jetzt lag auch der hinreichend bekannte Ai Weiwei am Strand.

Redaktion