Sanaa - Am Freitag haben im Jemen die schiitischen Huthi-Rebellen die Macht an sich gerissen und das Parlament aufgelöst, berichtete der Nachrichtensender al-Arabiya aus Dubai. Sie verkündeten die Einsetzung eines „nationalen Übergangsrates“ als vorläufiger neuer Regierung  sowie eines „obersten Revolutionskommittees“, welches seinerseits lokale Kommittees ernennen soll, um Angelegenheiten der verschiedenen Provinzen zu regeln. Einen eigenen Verfassungsentwurf sollen die Huthis bereits vorzuliegen haben.

Donnerstag, 22 Januar 2015 12:54

Ägypten schließt Grenze zu Libyen

in Politik

Kairo - Seit Dienstag ist nach einer Ankündigung des Sicherheitsrates von Marsa Matruh der ägyptisch-libysche Grenzübergang bei der Mittelmeerstadt Sallum im äußersten Nordwesten Ägyptens geschlossen und wird dies bis auf weiteres bleiben, so die Cairo Post.
Gründe für die Grenzschließung wurden in der offiziellen Erklärung nicht genannt, jedoch ist speziell der Nordwesten Libyens seit dem in Kooperation zwischen der NATO und Islamisten erfolgten Sturz Ghaddafis und der folgenden Destabilisierung des Landes Schauplatz gewaltsamer Auseinandersetzungen zwischen der staatlichen Armee und islamistischen Milizen, welche bereits hunderte Angriffe auf ägyptische Staatsbürger begangen hatten.

Redaktion