Havanna - Während des Besuchs von US-Präsident Barack Obama und seinen Delegierten nach Kuba kaum bemerkt, traf der ehemalige kubanische Präsident Fidel Castro den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro und verlieh ihm den José-Martí-Preis, Kubas höchste Auszeichnung. Eine Botschaft des Revolutionsführers, gerichtet an Washington und an Caracas?
Maduro kam am Sonnabend in der kubanischen Hauptstadt Havanna an, einen Tag vor dem historischen Besuch von US-Präsident Barack Obama, US-Staatssekretär John Kerry, US-Kongressabgeordneten und anderen hochrangigen Vertreter der Politik und Wirtschaft.

Redaktion