Zürich - Innerhalb der Zeit des Folkrevivals findet man nicht nur Musiker, die mit finsteren Klängen ihrer inneren Dunkelheit Ausdruck gaben, sondern auch einzelne traurige Lieder, die fast von allen namhaften Größen des Folk interpretiert wurden und sogar ihren Weg zur Rockmusik fanden. Dabei sind es Lieder, die entweder neu komponiert wurden und ihre Verbreitung erst in dieser Zeit fanden, oder es ist weit älteres Liedgut, das von vielen Künstlern wieder aufgegriffen wurde. Nachfolgend sollen vier Lieder im Vordergrund stehen, wobei die ersten drei aus dem englischen Sprachraum stammen und das letzte aus dem französischen.

Redaktion