Caracas - Gustavo Cisneros wurde zwar 1945 auf Kuba geboren und lebt seit den 1990er Jahren in der Dominikanischen Republik, deren Staatsbürgerschaft er neben der spanischen und venezolanischen auch besitzt, wird dennoch allgemein als venezolanischer Medienmogul bezeichnet und wahlweise als „südamerikanischer Rupert Murdoch“ oder „Venezuelas Berlusconi“ gehandelt. Laut Forbes Magazin steht er mit seiner Familie in der Rangliste der reichsten Leute der Welt mit einem Vermögen von 3,6 Milliarden Dollar im Jahr 2015 auf Platz 481, immerhin. Die Familie ist weiterhin die reichste Venezuelas.

Redaktion