Sonntag, 23 August 2015 21:58

Tugendwächter und Todeshändler

in Politik

Berlin - Eins vorweg: nichts in diesem Artikel ist neu. Es geht um Dinge, die schon gesagt wurden - die aber immer und immer wieder gesagt werden müssen. Letztlich vor allem darum, daß Gutmenschen nicht auch gute Menschen sind und darum, daß man, wenn der Teufel den Zeigefinger erhebt, besser kraftvoll hineinbeißen sollte, als sich von dem alten Höllenfürsten schulmeistern zu lassen.

Berlin - Nachdem sich gestern in Paris allerlei bekannte Gestalten der internationalen Politikerszene unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen als um die Opfer des Attentats gegen das Satiremagazin „Charlie Hedbo" Trauernde in Szene setzen durften, ist Dienstag auch in Berlin ein sicher kostspieliges öffentliches Auftreten von Vertretern dieser sicher lediglich aufgrund von Vorurteilen nur mäßig beliebten Berufsgruppe zu erwarten.

Redaktion