Kairo - Ägyptens Präsident Abd al-Fattah as-Sisi hat sich nun zumindest implizit zu der Ansicht bekannt, dass das im Oktober 2015 23 Minuten nach dem Abheben vom Flughafen Scharm asch-Schaich über dem Sinai abgestürzte russische Passagierflugzeug einem Terroranschlag zum Opfer gefallen sei. 224 Menschen kamen ums Leben.

Freitag, 22 Januar 2016 22:29

Tourismus für den Terrorismus

in Politik

Ankara - Deutschland war bislang die Hauptquelle des in die Türkei fließenden Touristenstroms, mit Rußland an zweiter Stelle. Doch durch Ankaras geopolitische Abenteuer und den damit zusammenhängenden Terrorismus ist die Tourismusindustrie bedroht.

Montag, 18 Januar 2016 21:14

Erst Wahlen, dann Terror in Burkina Faso

in Politik

Berlin - Bislang blieb der afrikanische Staat Burkina Faso mit einer muslimischen Bevölkerungsmehrheit von über 60% von Terroranschlägen weitgehend verschont. Am Freitag, dem 15. Januar, hatten jedoch in der Hauptstadt Ouagadougou islamistische Terroristen in einem Hotel 156 Geiseln genommen. Als das Gebäude schließlich von Sicherheitskräften mit Unterstützung französischer Spezialeinheiten und US-amerikanischer Truppen gestürmt wurde, kamen mindestens 28 Menschen ums Leben, auch drei Angreifer wurden getötet.

Redaktion