Donnerstag, 19 November 2015 18:03

Zündeln im Südchinesischen Meer

in Politik

Hanoi - Die USA haben am Dienstag eine Erklärung abgegeben, nach welcher sie eine Reihe von Maßnahmen ergreifen werden, um die maritimen Sicherheitskapazitäten ihrer „Verbündeten und Partner in Südostasien“ zu erhöhen.

Donnerstag, 09 April 2015 23:45

Nähern Thailand und Russland sich an?

in Politik

Moskau - Nach seinem mit einer Vielzahl von Abkommen in den Bereichen Energieversorgung, Industrieaufbau, militärischer Zusammenarbeit und vor allem dem Beschluß des Verzichts auf den US-Dollar und der Verwendung von Rubel und Dong im bilateralen Handel sehr erfolgreichen Besuch in Vietnam reiste Russlands Premierminister Dmitri Medwedew nach Thailand weiter, wo er am Mittwoch seinen Thai-Amtskollegen General Prayuth Chan-ocha traf.

Moskau - Vietnam befindet sich zusehends im Zentrum eines geopolitischen Tauziehens zwischen den USA, Russland und China. Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks hatte Russland sich viele Jahre zurückgehalten, während die USA alles andere als untätig geblieben waren. China hingegen hatte sich, trotz hervorragender Wirtschaftsbeziehungen, durch seine Halsstarrigkeit im Konflikt um die Spratley-Inseln bei den Vietnamesen wenig beliebt gemacht, auch dies hatten die USA für sich nutzen können.

Caracas - Der wechselseitige Sanktionskrieg zwischen den USA und Venezuela geht in die nächste Runde. Die venezolanische Regierung hat mehrere US-Politiker, darunter George W. Bush und Dick Cheney, zu personae non gratae erklärt und ihnen die Einreiseerlaubnis entzogen, nachdem die USA ihrerseits gegen mehrere venezolanische Politiker ein Einreiseverbot verhängt hatte.
In einer Rede vor tausenden seiner Anhänger am Sonnabend, dem 28.  Februar, bezeichnete Präsident Nicolas Maduro die genannten Politiker als „Terroristen gegen die Völker der Welt“. „Ich habe mich zu einer Verbotsliste entschieden für Leute, denen keine Visa erteilt werden, und die niemals nach Venezuela einreisen können, für eine Reihe wichtiger US-Politiker, welche Menschenrechtsverletzungen begangen haben. Sie haben das Volk des Irak bombardiert, das Volk Syriens, das Volk Vietnams... es ist eine anti-Terroristen-Liste“, so der Präsident.

Samstag, 28 Februar 2015 23:59

Vietnam und die Philippinen nähern sich an

in Politik

Manila - Zwischen China im Norden und Borneo im Süden, Vietnam im Westen und den Philippinen im Osten liegt ein Gewässer, ein Randmeer des Pazifischen Ozeans. Dessen Name ist umstritten, denn mit diesem verknüpft sind Herrschaftsansprüche. Am bekanntesten ist die Bezeichnung „Südchinesisches Meer“. So nennen es auch die Chinesen und nutzen die Bezeichnung, um die selbstverständliche Legitimität ihrer Ansprüche über  nahezu das ganze Meer klarzustellen. Von dieser Ansicht wenig begeistert sind die Vietnamesen und sprechen vom „Ostmeer“. Auch Brunei, Malaysia, Taiwan und die Philippinen beanspruchen vor ihrer Küste liegende Teile des Gewässers.

Redaktion